Die Strumpfindustrie hat über mehrere Jahrhunderte hinweg die Geschichte Gelenaus maßgeblich geprägt. Deshalb wurde 1992 das "Erste Deutsche Strumpfmuseum" eröffnet. Es ist das einzige Museum seiner Art in Deutschland. Die Ausstellungsstücke stammen zum Teil aus den frühesten Epochen der deutschen Strumpfwirkerei und Strickerei.
Im Erdgeschoss wird ein umfangreicher historischer Maschinenpark gezeigt,
der von einer 12 m langen Cottonmaschine über Spulmaschinen bis hin zu moderneren Strickautomaten reicht. Ein großer Teil der Maschinen ist noch funktionstüchtig und steht Schauvorführungen zur Verfügung.
Im 1.Obergeschoss werden Maschinen der Nachverarbeitung, wie Kettel-, Näh- und Formmaschinen gezeigt. Neben vielen Gegenständen aus der Strumpfindustrie sowie einer Musterkollektion ist auch eine Strumpfwirkerstube aus der Zeit um 1900 zu sehen.

 

Öffnungszeiten:
14. und 15.04.2018 von 13.00 bis 17.30 Uhr
21. und 22.04.2018 von 10.00 bis 18.00 Uhr

Gern können Sie auch Termine außerhalb der Öffnungszeit vereinbaren. Auch Führungen können wieder angemeldet werden.

Schautage:
Kirmes - 1. Wochenende im November
Weihnachtsmarkt - 3. Adventswochenende

 

Sockenmonster basteln

Das Basteln der Monster aus Strümpfen sorgte bereits zum Gelenauer WeihnachtsmarktBrunhilde neu
für Begeisterung bei den
Besuchern des Museums und deshalb soll diese
Aktion fortgeführt werden.
Das kleine Monster hat mittlerweile viele
Geschwister bekommen und neue
Kreationen sind entstanden. Im Ersten
Deutschen Strumpfmuseum können nun Blumen, Schnecken und natürlich
auch
Sockenmonster gebastelt werden.
Zur Osterzeit werden zusätzlich Osterhasen, Ostereier und Osterkörbchen
im Angebot
sein.

Eintritt mit Basteln:
Erwachsene: 2,00 EUR
Kinder:           1,00 EUR

 


 
interaktiv buttontourismus erzgebirgezwoenitztal
                  

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.