Kommunaltag des Landrates in Gelenau

Am 18.05.2017 besuchte Landrat Frank Vogel mit Vertretern des Landratsamtes und der Wirtschaftsförderung unsere Gemeinde. Begrüßt wurde die Delegation von Schülern der Freien Schule Erzgebirgsblick mit der „Gälner Hymne“. Nach einer Beratung im Rathaus zu verschiedenen Themen folgte ein Besuch der sanierten Freien Schule Erzgebirgsblick. Am Nachmittag wurden Unternehmen, Baustellen und Freizeiteinrichtungen in Gelenau besichtigt.

 

Landrat

3. Kettensäge-Event in Gelenau

Wikinger und Drachen aus dem Holz befreit

Am 13. und 14. Mai flogen in Gelenau wieder die Späne. Von Weitem war schon das Geräusch von dröhnenden Kettensägen zu hören. In diesem Jahr befreiten 11 Künstler lustige Wikinger und drollige Drachen aus den dicken Eichenstämmen. Außerdem entstanden für die Weihnachtskrippe zwei neue Figuren. Die Figurengruppe wird in diesem Jahr durch einen Ochsen und einen Esel ergänzt und kann wieder zur „Gälner Weihnacht“ bewundert werden.
Zweiter Schauplatz an diesem außergewöhnlichen Wochenende war die „Schmetterlingswiese“ neben dem Gelenauer Kindergarten. Dort entstand unter Anleitung von zwei weiteren Künstlern und tatkräftiger Unterstützung von Eltern ein Wikingerschiff aus Holz.
Das größte Highlight an beiden Tagen war das Speedcarving. Die Sägekünstler fertigten innerhalb 45 Minuten aus Holzstämmen Figuren an. Dabei war der Fantasie keine Grenze gesetzt. Entstanden sind verschiedene Eulen, ein Schiffchen, ein Tiki, ein Igel, ein Schuh und ein interessanter „Hans guck in die Luft“. Nach einer spannenden Versteigerung wechselten alle Figuren ihren Besitzer.
Einige der angefertigten Figuren haben eine ganz besondere Bedeutung. Unter ihnen befinden sich Kunstwerke aus der 400 Jahre alten Gelenauer Gerichtseiche, welche Anfang des Jahres saniert werden musste.

Alle auf dem Rathausplatz entstandenen Wikinger und Drachen werden rings um das Wikingerschiff auf der „Schmetterlingsweise“ aufgestellt. Somit entsteht eine riesige Spielwiese für unsere Kinder.
Zur Einweihung des Spielplatzes am 02. Juni 2017 laden wir alle jetzt schon recht herzlich auf die „Schmetterlingswiese“ ein.

 

Kettensäge

Brunnenüberdachung an der Straße der Einheit

Der ehemalige Gelenauer Thomas Müller hatte die geniale Idee, auf dem Gelände des ehemaligen Hornladens eine Brunnenüberdachung zu errichten. Unterstützung erhielt Thomas von zwei „Rolandsbrüdern“. Er war selbst einmal einer von diesen Wandergesellen. Seine Idee setzten sie gemeinsam in die Tat um. Für die Gemeinde ist nur das Material zu zahlen. Gegenwärtig laufen die Vorbereitungen zur Eindeckung des Daches mit Naturschiefer. Zu einem späteren Zeitpunkt werden noch Bänke zum Verweilen aufgestellt.
Wir danken Thomas, Benedikt und Mike ganz herzlich für diesen schönen neuen „Hingucker“.

 

Brunnenhaus

Für Gelenauer Kinder fliegen die Späne

Am 13. und 14. Mai 2017 wird es im Rathausgelände von Gelenau wieder laut. Denn dann werden beim 3. Kettensäge-Event in Gelenau erneut die Späne fliegen. Entstehen sollen in diesem Jahr Figuren und Elemente für zwei Spielplätze im Ort.

Der erste Spielplatz wird vor dem Hortgebäude der Kita „Kunterbunt“ gebaut und widmet sich dem Thema „Kunterbunt“. Die Kinder können sich hier auf ein großes Spielhaus mit Podest, Gruppenschaukel, Wippe, Sitzgelegenheiten und auf einen Kletterbereich in Form eines Schiffsmastes freuen. Lustige Holzfiguren laden zum Spielen ein.

Der zweite Spielplatz entsteht auf der von der Kindertagesstätte angelegten „Schmetterlingswiese“. Hier stehen die Wikinger im Vordergrund. Mittelpunkt des Kinderspielplatzes wird ein großer Sandspielplatz in Form eines Wikingerschiffes sein. An Seilen, in Hängematten, im Sandkasten und an vielen weiteren Kletterelementen können sich die Kinder austoben. Drollige Wikingerfiguren bilden halbkreisförmig um das Spielschiff Sitz- und Spielmöglichkeiten.

Die Entstehung der einzigartigen Wikingerfiguren kann zum Gelenauer Kettensäge-Event bestaunt werden. Dazu laden wir alle jetzt schon recht herzlich ein.

Dieses Projekt ist in enger Zusammenarbeit mit der Kita „Kunterbunt“ Gelenau entstanden. Die Kinder der Kindertagesstätte freuen sich schon riesig auf ihre neuen Spielplätze und können es kaum erwarten, all diese neuen Spielgeräte auszuprobieren.

Gern können Sie dieses Projekt unterstützen! Ab März werden so genannte „Unterstützerbuttons“ zum Verkauf angeboten. Diese Buttons können für 5,00 EUR erworben werden und sind in der Kindertagesstätte und in der Gemeindeverwaltung Gelenau erhältlich.

Unsere Kinder bedanken sich
schon jetzt für Ihre
Mithilfe

Button

Nutzungskonzept für den Wohnmobilstellplatz inkl. Erschließung in 09423 Gelenau

Um die Zielgruppe der Wohnmobilisten als Gäste gewinnen zu können, bedarf es wohnmobilgerechter Angebote, da der Anteil der potentiellen Wohnmobiltouristen in Deutschland stetig zunimmt. Wohnmobilisten sind ausgeprägte Individualisten und bevorzugen Ziele abseits des Massentourismus.
Daher bietet der geplante Wohnmobilstellplatz eine optimale Ergänzung für das großflächige Freizeitareal „Am Kegelsberg“, welches bereits aus Wander- und Bikestation, Alpine-Coaster-Bahn, Freibad mit Minigolfanlagen, Tennisplätzen und Sommerhäuschen, Aussichtsturm, Wildgehege, Sportareal mit Zweifeldhalle und Stadion sowie einem ausgedehnten Waldgebiet besteht. Das Freizeit- und Erholungsgebiet am Kegelsberg ergänzt wiederum die gut frequentierte Zwönitztal-Greifensteinregion.

Da die Zielgruppe der Camper- und Wohnmobiltouristen ein spezielles Klientel darstellt, dient das geplante Angebot als Bereicherung und Qualitätssteigerung, ohne in Konkurrenz zu ansässigen Übernachtungsunternehmen zu stehen.

Die geplante Lage bietet eine ungehinderte Zufahrt 24 Stunden täglich, auch für Fahrzeuge über 7,5 Tonnen und über 3m Höhe. Es bestehen eine Naturnähe und zugleich kurze Fußwege zu den öffentlichen Verkehrsmitteln, zu Einkaufsmöglichkeiten und zu den touristischen Angeboten. In unmittelbarer Nähe beginnen Rad- und Wanderwegenetze. Umweltzonen für das Freizeitareal bzw. den Ort Gelenau bestehen nicht, so dass auch älteren Fahrzeugen die Zufahrt ermöglicht wird. Eine deutliche Beschilderung im Ort und an regionalen Vorwegweisern ist selbstverständlich. Da die Zufahrtsstraßen und Stellplätze über eine ausreichende Breite verfügen müssen, erfolgt der Ausbau der Zufahrt mit 5,50m Breite. Entsprechende Begrünungsmaßnahmen dienen der Geländestrukturierung und bieten Schatten sowie Sichtschutz. Eine ausreichende Beleuchtung der Wege sowie der Ver- und Entsorgungseinrichtungen sind somit Aspekte des Komforts und der Sicherheit. Die Parzellierung der Stellflächen erfolgt mit den Mindestmaßen von 10x5 Metern. Der geplante Wohnmobilstellplatz wird vorerst für 6 Wohnmobile geplant, welche jeweils über Ver- und Entsorgungssäulen mit Trinkwasserentnahmestellen, Stromanschlüssen und Abwasserentsorgungsstellen ausgerüstet werden. Eine zusätzliche zentrale Servicestation ist ebenfalls vorgesehen. Für Reiseabfälle wird eine entsprechende Entsorgung vor Ort gemäß den geltenden Bestimmungen geregelt. Des Weiteren soll die Aufstellung eines ortsfesten Sanitärcontainers mit Duschen, WC und Waschbecken (getrennt nach Damen und Herren) den Komfort steigern. Die regelmäßigen Reinigungsintervalle der Sanitäreinrichtungen werden durch die Gemeinde Gelenau sichergestellt.

Der Wohnmobilstellplatz sowie der Zugang zu den Sanitäreinrichtungen wird barrierefrei gestaltet, d.h. Wege ohne Stufen, gängige Oberflächen usw.. Eine Erweiterung des Platzes ist perspektivisch möglich. Die geplante Aufstellung von Hinweistafeln, Orts- und Umgebungsplan, Fahrpläne, Parkbänken, Stellplatzordnung etc. runden das Angebot entsprechend ab. Da der Camping- und Caravaning-Tourismus ein wichtiger Bestandteil der Tourismuswirtschaft im Erzgebirge ist, soll in der Gemeinde Gelenau umgehend ein derartiger Stellplatz etabliert werden. Als Betreiber fungiert die Gemeindeverwaltung Gelenau.

 

Caravan EPLR1

 
interaktiv buttontourismus erzgebirgezwoenitztal