Sieg im Kugelstoßen bei der Deutschen Jugend-Meisterschaft für Steven Richter

Mit einer Weite von 19,98 Metern im Kugelstoßen konnte der Gelenauer Steven Richter vom LV 90 Erzgebirge seinen Deutschen Meistertitel bei der Deutschen Jugend-Meisterschaft am 27. 7. 2019 in Ulm bejubeln. Der 16-Jährige, der der jüngste Werfer im U-18-Feld war, stellte damit eine europäische Jahresbestleistung auf.

Wir gratulieren zu dieser großartigen Leistung!

Überhaupt hatten die Mitglieder des LV 90 Erzgebirge allen Grund zur Freude bei diesen Deutschen Meisterschaften. Alle acht Sportler brachten starke Leistungen und schafften alle den Sprung ins Finale. Mit Korbinian Häßler, der den Diskus in der U-20-Konkurrenz auf 59,98 Meter warf, gab es für den Verein einen weiteren Deutschen Meister.

Großen Respekt und Glückwunsch zu diesem hervorragenden Abschneiden!

aktuelles lv90

Neuer Gemeinderat hat seine Arbeit aufgenommen

Dem neuen Gemeinderat wünschen wir gutes Gelingen für alle Vorhaben zum Wohle der Gemeinde mit ihren Bürgerinnen und Bürgern.
Auf dem Foto fehlen Andreas Hofmann und Silvio Beier.

Mit der Verpflichtung der Gemeinderäte in deren ersten Sitzung beginnt nun für Gelenau dieneue Wahlperiode. 10 Gemeinderäte gehören wieder zum Gremium, 6 Gemeinderäte wurden zum ersten Mal in den Rat gewählt. Wie in den vergangenen Jahren wird sich der Gemeinderat mit einem großen Themenkatalog zu beschäftigen haben. Vor den Mitgliedern des Gemeinderats liegen interessante Aufgaben, die es mit guten Ideen zum Wohle der
Gemeinde zu lösen gilt.

GR neu

Dank für wirkungsvolle und sichtbare Kommunalarbeit

Ende Juni fand die letzte Sitzung des Gemeinderats in der Wahlperiode 2014 - 2019 statt. Neben den anstehenden Beschlussfassungen zog Bürgermeister Knut Schreiter Bilanz über die Gemeinderatsarbeit in den vergangenen 5 Jahren. Vieles hat sich in Gelenau getan, wichtige Entscheidungen wurden nach demokratischen Spielregeln beraten und in die Tat umgesetzt, weitreichende und auch kleinere Vorhaben realisiert und auf den Weg gebracht. Bürgermeister Knut Schreiter dankte allen Gemeinderatsmitgliedern, die sich mit hohem persönlichen Engagement sowie mit konstruktiver und vertrauensvoller Zusammenarbeit für unseren Heimatort und seine Einwohner eingesetzt und Verantwortung übernommen haben.

Auf dem Foto fehlen René Oesterreich, Roger Dietze und Sven Herrmann.
Mit einer Ehrenurkunde des Sächsischen Städte- und Gemeindetages wurden 6 Gemeinderäte für 20-jährige Kommunalarbeit ausgezeichnet:
Hendrik Seibt, Roger Dietze, Ole Fleischer, René Oesterreich, Olaf Hesse und Torsten Steidten.

Nach 29 Jahren kommunalpolitischer Arbeit scheidet Joachim Beck aus eigenem Wunsch aus dem Gemeinderat aus. Seit Mai 1990 war er ununterbrochen Mitglied im Gemeinderat, seit 25 Jahren 1. stellvertretender Bürgermeister. Ihm galt der besondere Dank von Herrn Schreiter, als er Herrn Beck die Ehrenurkunde des SSG und ein kleines Präsent der Gemeinde überreichte.
Herr Beck hat großen Anteil an der Entwicklung unserer Gemeinde; ein gutes dörfliches Miteinander ist ihm dabei sehr wichtig. Die Bürger haben für ihre Anliegen bei Herrn Beck immer ein offenes Ohr gefunden. Er entschied stets mit Augenmaß, Umsicht, Sachlichkeit und großer Kompetenz und genießt deshalb hohes Ansehen im Gemeinderat, in der Verwaltung und bei den Einwohnern. Großes Fachwissen hat Herr Beck in vielen Jahren im Technischen Ausschuss eingebracht. Dabei behielt er immer das Machbare im Blick. Die Aufgaben als stellvertretender Bürgermeister hat er mit größtem Verantwortungsbewusstsein, mit Gewissenhaftigkeit und mit viel Zeitaufwand übernommen und gemeistert.

Ein großes und herzliches Dankeschön für die stets unkomplizierte und zuverlässige Zusammenarbeit mit „unserem Achim“ sagen auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Verwaltung. Herr Beck war trotz seiner hohen beruflichen Verpflichtungen für uns immer zur Stelle und ansprechbar, wenn ein stellvertretender Bürgermeister gebraucht wurde.

Wir wünschen Herrn Beck und den ausscheidenden Gemeinderäten Gesundheit und alles Gute und freuen uns, wenn sie auch weiterhin die Arbeit des Gemeinderats und der Verwaltung unterstützen und das Gemeindeleben mitgestalten.

GR alt

Informationen zur Landtagswahl am 1. September 2019

Nach der Europawahl und den Kommunalwahlen im Mai treten die Bürgerinnen und Bürger in Sachsen am 1. September zur Wahl des 7. Sächsischen Landtages wieder an die Wahlurnen.

Dem vorliegenden Amtsblatt entnehmen Sie dazu die Bekanntmachung über das Recht auf Einsicht in das Wählerverzeichnis und die Erteilung von Wahlscheinen sowie die Wahlbekanntmachung.

Die Wahlbenachrichtigungskarten für die Wahl werden den Wahlberechtigten in der Zeit vom 21. Juli bis 11. August 2019 durch die Deutsche Post AG zugestellt. Manchmal können die Wahlbenachrichtigungskarten zwischen Zeitungen, Zeitschriften und Werbeprospekte rutschen. Deshalb bitten wir Sie, in dieser Zeit Ihre eingehende Post zu kontrollieren, bevor Sie Zeitungen, Zeitschriften und Werbeprospekte zum Altpapier geben.

Außerdem bitten wir an dieser Stelle nochmals darum, die Briefkästen eindeutig und vollständig zu beschriften, damit die Wahlbenachrichtigungskarte jedem Wahlberechtigten ordnungsgemäß zugestellt werden kann.

Auch bei der Landtagswahl besteht wieder die Möglichkeit, vorab per Briefwahl zu wählen. Dafür benötigen Sie einen Wahlschein, den Sie in unserer Meldebehörde erhalten. Auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigungskarte ist beschrieben, wie die Unterlagen für die Briefwahl zu beantragen sind.

Für die Beantragung des Wahlscheins über das Internet klicken Sie auf der Startseite unserer Homepage www.gelenau.de auf die Onlinebeantragung. Sie werden dann zum Wahlscheinantrag geleitet. Sie können auch den auf der Wahlbenachrichtigungskarte aufgedruckten QR-Code mit Smartphone oder Tablet einscannen und landen dann gleich auf der Antragsseite für den Internetwahlschein auf unserer Homepage. Das Ausfüllen des Online-Wahlscheinantrages ist ganz einfach. Durch Plausibilitätsprüfungen können während der Eingabe keine Fehler passieren.

Die Briefwahlunterlagen stellen wir Ihnen nach der Beantragung umgehend zu. Bitte bedenken Sie aber bei der Antragstellung die Postlaufzeiten. Sollten Sie sich vorübergehend an einem anderen Ort aufhalten oder im Urlaub sein, können wir Ihnen die Wahlunterlagen auch an eine andere als Ihre Wohnadresse (z. B. Urlaubsadresse) schicken.

Sie können mit Briefwahl auch sofort bei Beantragung an Ort und Stelle im Rathaus wählen.

Der Blinden- und Sehbehindertenverband Sachsen e. V. bietet für blinde und sehbehinderte Bürgerinnen und Bürger für die Landtagswahl wieder Stimmzettelschablonen an. Diese Stimmzettelschablonen können kostenlos vom Blinden- und Sehbehindertenverband Sachsen e. V., Tel. 0351 80906-11, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! bezogen werden.

Wahl Fotolia 57292605 S4

Baugeschehen im Ort

Mit dem Verputzen und der malermäßigen Instandsetzung des Giebelbereichs am Gasthof zur Katze ist der Gebäudeabriss an der Straße der Befreiung 5 mit neuen Parkflächen nun komplett abgeschlossen. In den Folgejahren wird durch Instandhaltungsmaßnahmen weiter in den Bestand des Gebäudes investiert.
Der Stützmauerbau an der Straße der Befreiung gegenüber der Neuen Straße geht in die Endphase.
Begonnen hat der Ausbau der Eisenstraße zu einem Radweg im 1. Bauabschnitt an der Einmündung der B95.

Bau

 
tourismus erzgebirgeLogo2017 kompakt RGB 72dpi
                  

Wir benutzen Cookies
Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.