Vom 23. bis 25. August wurde es in Gelenau blumig. Nach der Premiere des Kürbisfestes 2017 und des Bienenfestes im vergangenen Jahr, entpuppte sich auch das Blumenfest als gelungene Veranstaltung.

Die 3 tollen Tage starteten am Freitag mit einem Vereinsabend. Bürgermeister Knut Schreiter würdigte die Vereine für ihr ehrenamtliches Engagement. Frank Hübner aus Gelenau präsentierte ca. 80 Sorten feinsten Whiskys und informierte seine Besucher umfassend zum Thema Whisky und Schottland. Für die passende Musik sorgte die Band „REALmusic“ aus Drebach. Mit viel Gefühl und Leidenschaft verzauberte sie ihr Publikum.

Eine bunte Mischung aus Künstlern gab es am Samstag zum Blumenfest. Los ging es mit „Brass 94“ aus dem Jugendblasorchester der Stadt Thum. Danach folgten die „Flötinos“ der Musikschule Zschopau. Franzi Lohß präsentierte mit mehreren Gelenauer Kindern ein abwechslungsreiches Programm.

Viel Spaß hatten die Küken des 1. Gelenauer Carnevalsclubs. Passend zum Thema hatten sich die Kinder für Blumenkleidchen entschieden. In den Umziehpausen unterhielt DJ Dietzer die kleinen Zuschauer mit einer Minidisco.

Für Schwung und gute Laune sorgten am Abend „Die Strings“ aus Neukirchen-Adorf. Sie unterhielten Ihr Publikum mit stimmungsvoller Tanzmusik.

Viel Andrang herrschte am Nachmittag auf dem Kinderkarussell und beim Armbrustschießen der Firma Schindler aus Annaberg sowie beim Basteln von lustigen Blumen aus alten Strümpfen mit Susann Hofmann vom Ersten Deutschen Strumpfmuseum und bei der Edelsteinwäsche mit den Goldader-Mineralien aus Taura. Außerdem gab es eine Rennstrecke für Fighter-Buggys vom TSV Gelenau e.V., eine Hüpfburg sowie Eis, Zuckerwatte und Popcorn.

Ein Anziehungspunkt für viele Besucher des Blumenfestes war auch der kleine aber feine Handwerkermarkt auf der Hofwallinsel.

Für gute Stimmung sorgten am Abend die Band „Chamälion“ aus Annaberg-Buchholz und DJ Dietzer aus Gelenau. Die einstündige Roland-Kaiser-Show kam bei den Besuchern sehr gut an.

Als Highlight an diesem Abend erlebten die Gäste des Blumenfestes ein spektakuläres Feuerwerk. Mit mystischer Musik, faszinierenden Lichteffekten und einer sensationellen Pyroshow bleibt dieses außergewöhnliche Ereignis sicherlich in Erinnerung.

Der Sonntag begann mit einem Gottesdienst der Ev.-Luth. Kirchgemeinde Gelenau. Anschließend sorgten Hansjörg Decker aus Gelenau sowie die Herolder Blasmusikanten für gute Laune. Die 3 tollen Tage endeten mit einem erzgebirgischen Auftritt vom Schubert Frank aus Thum.

Um das leibliche Wohl der Besucher kümmerten sich das ganze Wochenende über Lutz Finsterbusch und der RSK Gelenau e.V. sowie die Bäckerei Steinmühle Gelenau mit Manja Engel. Martin Hübner und sein Team waren für den richtigen Ton der Künstler und die individuelle Beleuchtung des Festes verantwortlich. Die liebevolle Gestaltung übernahm die Gelenauer Schauwerbegestalterin Sybille Lorenz.

Die Gemeinde Gelenau/Erzgeb. bedankt sich ganz herzlich bei allen, die an der Vorbereitung und Durchführung beteiligt waren und zum guten Gelingen des Blumenfestes beigetragen haben.

 

Blumenfest

 
tourismus erzgebirgeLogo2017 kompakt RGB 72dpi
                  

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.